Subpersönlichkeiten und psychologische Konflikte

Der Mensch besteht aus einer Vielzahl von Persönlichkeiten.“ In unserem Innern ist jeder von uns eine Menschenmenge,“ schreibt Piero Ferrucci in seinem Buch“ What we may be“. Wir legen eine Verhaltensweise bei der Arbeit an den Tag, eine andere zuhause, eine dritte in Gesellschaft und wieder eine andere allein bei einem Spaziergang auf dem Land. Sehr oft gleiten wir in unsere verschiedenen Identitäten hinein oder heraus, ohne dass wir uns dessen wirklich bewusst sind. Wir bestehen aus verschiedenen Teilen, den Subpersönlichkeiten. Subpersönlichkeiten sind Muster von Gefühlen, Gedanken, Verhaltensweisen, Wahrnehmungen, Haltungen und Arten, sich zu bewegen, die die Tendenz haben, sich als Reaktion auf wiederkehrende Lebenssituationen miteinander zu verbinden.

Das Horoskop ist ein diagnostisches Werkzeug zur Einschätzung von Subpersönlichkeiten, die der Person selbst verborgen sind. Sie entwickeln sich in Verbindung mit archetypischen Trieben und Prinzipien und sie spiegeln sich in den Konstellationen im Horoskop wieder. Zuerst gilt es, unsere unterschiedlichen Subpersönlichkeiten zu identifizieren und anzuerkennen. Es ist nützlich den Subpersönlichkeiten einen Namen zu geben, um sie zu identifizieren und mit ihnen zu arbeiten. Wir können sie das Miststück, die Hexe, den Idealisten, das verletzte Kind, den Kritiker…usw. nennen. Jede hat ihre eigene Geschichte. Die nächste Phase besteht darin, sich von der Identifizierung zu distanzieren und zu erkennen, dass man nicht nur das ist. Wir sind ein „Ich“. Und dieses „Ich“ hat verschiedene planetarische Energien oder Zeichen, durch das es sich ausdrückt. Wie ein guter Dirigent eines Orchesters kann ich jedes einzelne Instrument kennenlernen und mich bemühen, sie harmonisch miteinander spielen zu lassen.

Subpersönlichkeiten können eine Verzerrung von archetypischen Energien anzeigen.

Beispiele: Eine auf der Sonne basierende Subpersönlichkeit äußert sich in der reineren, archetypischen Eigenschaft durch Edelmut, Würde, Selbstsicherheit. Die herabgesetzte, verzerrte Subpersönlichkeit könnte Überheblichkeit, Hochmut anzeigen.

Eine  auf dem Mond basierende Subpersönlichkeit. in der reineren, archetypischen Eigenschaft ist sensibel, gefühlvoll, nährend. Die verzerrte Subpersönlichkeit könnte sich übermäßig abhängig, verzehrend, einfach andere reflektieren, ohne eigene Identität äußern.

Der Versuch rücksichtslos eine Subpersönlichkeit zu beseitigen bedeutet, dass wir die Verbindung mit diesem archetypischen Prinzip verlieren könnten, mit einem der Elemente, die die Reichhaltigkeit unseres Lebens ausmachen. Deshalb müssen wir unsere Subpersönlichkeiten akzeptieren und untersuchen, welches Prinzip sie möglicherweise verzerren. Hören wir ihnen zu, zeigen wir ihnen gegenüber Verständnis, dann öffnen sie sich gewöhnlich und zeigen uns mehr von sich.

Auszug aus dem Buch „ Entfaltung der Persönlichkeit“ von Liz Greene und Howard Sasportas.

 

Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /customers/6/c/8/astrologie-und-ich.de/httpd.www/wp-includes/class-wp-comment-query.php on line 405

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *